Was sind Cookies?

Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, welche von einer Webseite in dem Browser eines Webseiten Besuchers gespeichert werden (können). Diese enthalten Informationen und werden dazu verwendet, um Webseiten benutzerfreundlicher zu machen. 

Wie funktionieren Cookies?

Cookies werden bspw. dann hinterlegt, wenn ein Webseiten Besucher eine Einstellung tätigt, welche bei dem nächsten Aufruf der Seite erhalten bleiben sollen. Wählt man bei einer Webseite bspw. eine Sprache aus, wird ein Cookie im Browser des Besuchers hinterlegt, damit die Webseite beim nächsten Aufruf, gleich in der ausgewählten Sprache dargestellt wird. Ein anderes Beispiel für den Einsatz von Cookies, sind Onlineshops. Dort werden Sie zum einen dafür verwendet den Inhalt des Warenkorbs auch Sitzungsübergreifend darzustellen.

Welche Arten von Cookies gibt es

Es wird meist zwischen zwei Arten von Cookies unterschieden. Zum einen die Cookies, welche von dem Webseitenbetreiber selbst gesetzt wurden. Dies könnten entweder essenzielle technische Cookies sein oder auch andere wie etwa Marketing Cookies. Daneben gibt es allerdings die zum Teil kritisierten Third-Party-Cookies oder zu deutsch Drittanbieter Cookies. Diese Cookies werden von (wie der Name schon sagt) von einer dritten Partei erzeugt. Ein Beispiel dafür, sind die Tracking Cookies von Google Analytics, welche von Google selbst in dem Browser des Besuchers platziert werden. Drittanbieter Cookies werden auch dann eingesetzt, wenn man etwa ein YouTube Video in eine Webseite einbettet oder wenn ein Besucher die Möglichkeit hat, mittels eines Buttons ein Beitrag auf Social Media zu teilen.

Drittanbieter Cookies können gefährlich werden, müssen Sie aber nicht.

In der Vergangenheit hat man des Öfteren gehört, dass Drittanbieter Cookies dazu genutzt wurden um ein virtuelles „Bewewgungsprofil“ eines Benutzers zu erstellen. So stand vor allem Facebook in der Kritik, Cookies dafür zu nutzen, den individuellen Surfverlauf seiner Benutzer nachzuvollziehen.

Es liegt in der Verantwortung eines Webseitenbetreibers, dafür zu sorgen, dass nur ausgewählte Cookies eingesetzt werden und das diese auf ein Minimum reduziert werden sollten. Cookies (auch Drittanbieter Cookies) sind im Endeffekt dafür da, das Benutzererlebnis auf einer Webseite zu verbessern.

Teilen:

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on linkedin
Teilen auf Linkdin
Share on pinterest
Teilen auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.